Die Betreuung im Rahmen des Fellowship

Die Hansen-Stipendiaten werden nicht nur finanziell gefördert, sondern auch wissenschaftlich betreut. Diese Betreuung beginnt mit den Gutachten, die auf den Antrag hin verfasst werden. Sie dienen nicht nur der Bewertung des Antrags, sondern sind auch als erste Beratung des Antragsteller gedacht, insofern er in Literaturrecherche und Strukturierung bzw. Themenein­grenzung unterstützt wird.

Jährliches Stipendiatenkolloquium und Fachtagungen

Zur Betreuung gehört zudem das jährliche Stipendiatenkolloquium, auf dem die Geförderten über den Fortgang ihrer Projekte vor den Mitgliedern der Forschungsstelle und der Hansen-Stiftung berichten. An die Präsentationen schließen sich Diskussionen an, in welchen die Kandidaten wichtige Anregungen zum weiteren Projektverlauf erhalten.

Der wissenschaftlichen Weiterentwicklung dient auch die Teilnahme an den jährlichen Fachtagungen, die im Anschluss an das Stipendiatenkolloquium stattfinden. Für fortgeschrittene Fellows und Alumni besteht die Möglichkeit, sich selbst um eine Ausrichtung der Fachtagung zu bewerben.

Die Reise- und Übernachtungskosten, die den Fellows für die Teilnahme an Kolloquium und Fachtagung der Forschungsstelle entstehen, werden übernommen.

Aufnahme der Dissertation in die Schriftenreihe

Nach erfolgreichem Abschluss der Dissertation gewährt die Forschungsstelle die Möglichkeit, besonders gute Arbeiten in der Schriftenreihe "Kultur und Kollektiv" zu veröffentlichen - unter Übernahme der Druckkosten.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen über unsere