Sven Grossmann

Projekt: Liberales Strafrecht in der komplexen Gesellschaft. Über die Grenzen strafrechtlicher Verantwortung

Projektbeschreibung:
Das Promotionsvorhaben befasst sich mit der derzeitigen Situation des deutschen Individualstrafrechts und den Möglichkeiten der Einführung einer strafrechtlichen Kollektivhaftung. Den modernen Bedrohungen unserer Gesellschaft durch sogenannte „anonyme Schädigerkollektive“ scheinen Gesetzgebung, Rechtsprechung und Lehre zunehmend durch eine Anpassung individualstrafrechtlicher Prinzipen begegnen zu wollen. Im Rahmen der Arbeit wird erörtert, inwiefern diese Anpassungstendenzen dazu in der Lage sind, den liberalen Charakter des klassischen Individualstrafrechts zu bedrohen und ob dieser durch Einführung eines Verbandsstrafrechts geschützt werden kann.

Betreuer:
Prof. Dr. Jochen Bung (Universität Hamburg)

Fachbereich:
Rechtswissenschaft

Akademischer Werdegang des Fellows:

  • 2006-2013: Studium der Rechtswissenschaft (Universität Passau, HU Berlin) - Abschluss: 1. jur. Staatsexamen
  • 2008-2009: ERASMUS-Studium an der LUISS Rom

Publikationen (bis zum Abschluss des Promotionsverfahrens):

  • "§ 1631d Abs. 2 BGB. Gelungener Ausgleich zwischen Grundrechten und Staatsräson?", in: Onlinezeitschrift für Höchstrichterliche Rechtsprechung (HRRS), Dez. 2013, abrufbar unter: www.hrr-strafrecht.de/hrr/archiv/13-12/;